Mai 2016

Sonntag, 1. Mai 2016

Maikäfer-Treffen

Auf dem Messegelände fand heute das so genannte Maikäfertreffen statt, bei dem VW-Oldtimer wie Käfer, Bulli, Karmann etc. präsentiert werden. Erstaunlicherweise habe ich vor allem VW-Busse fotografiert, vielleicht lag es auch daran, dass wir dort zuerst waren und dann bei der Hitze nicht mehr die Energie und Lust hatten, die langen Reihen der Käfer abzulaufen.

Abgelegt unter:

Donnerstag, 19. Mai 2016

Wochenendreise

Morgen geht es in meine alte Heimat und anschließend weiter in den Odenwald zu meinen Eltern. Mein Vater ist Anfang Mai 85 geworden und lädt am Samstag die Familie zur Geburtstagsfeier ein. Diese findet erst jetzt statt, weil meine Nichte aus den USA morgen zum Deutschlandbesuch anreist. Es wird am Samstag ein Mittagessen im Gasthof geben, und bei einer Anreise am Samstag hätten wir sehr, sehr früh aufstehen müssen. Da ich aber auch gern an meinem alten Heimatort die schönen Fachwerkhäuser fotografieren wollte, hatte ich mir Folgendes ausgedacht: Wir nehmen den Freitag frei, reisen gemütlich nach Groß-Gerau zum Hotel, fahren dann nach Trebur, um bei einem kleinen Spaziergang zu fotografieren, besuchen dann meine Schwester, Nichte und Neffen, übernachten im Hotel und fahren am nächsten Vormittag in den Odenwald. Die Katzenversorgung ist organisiert, da habe ich über eine Internetplattform eine Dame aus dem Nachbarort gefunden.

Abgelegt unter:

Freitag, 20. Mai 2016

Taunusblick

Da es heute ja nach Groß-Gerau ging, fuhren wir über die A5 in Richtung Frankfurt. Dort gibt es bei Eschborn die Raststätte „Taunusblick“, wo ich vor einigen Jahren schon einmal Fotos vom Aussichtsturm gemacht hatte:
Wochenende in Hessen
Dieses Mal erhoffte ich mir bessere Fotos, denn nun besitze ich ein Superzoom-Objektiv für meine Kamera. Leider war aber erstens die Sicht nicht gut, es war etwas dunstig und somit kein klarer Blick auf Frankfurts Skyline möglich. Und man hatte riesige Hochspannungsmasten zwischen Aussichtsturm und Frankfurt gebaut, die einen ungehinderten Blick unmöglich machten! Ich war mir sicher, dass die im Jahr 2008 noch nicht vorhanden waren. Also gibt es nur ein paar mittelmäßige Fotos. Sehr schade!

Weiter ging es dann nach Groß-Gerau zum Hotel, was sich etwas großspurig
„Best Western Hotel Frankfurt Airport Groß-Gerau“ nennt. Nun ja, wenn man per Flugzeug aus dem Ausland anreist, liegt es vielleicht tatsächlich in gefühlter unmittelbarer Flughafennähe. Für eine ehemalige Einheimische wie mich klingt es eher witzig.
Das Zimmer war gut, muss wohl in der jüngeren Vergangenheit neu eingerichtet worden sein. Am winzigen, unmodernen Badezimmer konnte man jedoch leicht erkennen, dass dieses Hotel schon ein paar Jährchen steht. Aber für eine Nacht war’s in Ordnung.

Nachtrag:
Wieder zu Hause, konnte ich anhand meiner Fotos feststellen, dass die Hochspannungsmasten damals auch schon dort standen, das war mir in der Dunkelheit allerdings nicht so aufgefallen.

Abgelegt unter:

Trebur

Nach dem Einchecken im Hotel fuhren wir erst einmal zum Supermarkt, um etwas zu trinken zu kaufen und eine Kleinigkeit zu essen. Dann, endlich machten wir uns auf den Weg nach Trebur. Bedauerlicherweise war es bewölkt, ich hatte ja auch Sonne gehofft, und am späten Nachmittag wäre das Licht dann sicherlich schön gewesen. Schade, aber ich wollte das Beste daraus machen. Ich hatte mir vorher schon überlegt, wohin unser kleiner Spaziergang führen sollte, denn alle sehenswersten Fachwerkhäuser konnten wir in der kurzen Zeit nicht ablaufen.
Hier ist eine kleine Auswahl:

Abgelegt unter:

Kornsand

Nach dem Fotospaziergang in Trebur fuhren wir nach Geinsheim zu meiner Schwester und Neffen, wo auch schon die ausgewanderte Nichte aus Nashville eingetroffen war. Nach dem Abendessen fuhren wir an den nur wenige Kilometer entfernten Kornsand, um dort einen Abendspaziergang zu machen. Auf der gegenüberliegenden Rheinseite, oberhalb von Oppenheim, entdeckten wir merkwürdige Betonteile, und keiner wusste, worum es sich dabei handelte. Ich werde nachforschen und versuchen, das Rätsel zu lösen.

Abgelegt unter:

Samstag, 21. Mai 2016

85. Geburtstag

Nach einer Nacht im Hotel machten wir uns auf den Weg in den Odenwald. Dort fand das Geburtstagsessen mit der Familie in einem Gasthaus statt, Kaffee und Kuchen gab es dann bei meinen Eltern zu Hause. Dieses Mal hatten sie das Haus mit fünf Übernachtungsgästen plus Hund richtig voll.

Abgelegt unter:

Sonntag, 22. Mai 2016

Miltenberg

Am heutigen Sonntag war es richtig warm und sonnig, trotzdem wollten wir alle einen Ausflug machen. Die Entscheidung fiel auf Miltenberg, was sehr schön sein soll und wo ich bisher noch nicht gewesen war.

Wieder gab es viele Fachwerkhäuser zu sehen, gleichzeitig war es sehr voll, touristisches Ziel und Sonntag kombiniert ergeben große Menschenmengen. Wenn man die Fotos oben anschaut, glaubt man das gar nicht, aber mir ist es tatsächlich gelungen, Ausschnitte ohne Menschen zu finden.

Abgelegt unter:

Top