November 1980

Dienstag, 11. November 1980

November 1980

Astrid zufällig in der U-Bahn getroffen. Wir haben uns für übermorgen zum Pizza-Essen verabredet.

Freitag, 14.11.80

Endlich war es soweit. Der heißersehnte Maskenball im Eigenheim. Aber es war nicht viel los. Kaum jemand war kostümiert. Ich auch nicht. Zuerst traf ich Lule, Arno. Dann lacht ich mir einen ganz gut aussehenden Typen an. Der wollte aber nichts von mir. Dann war es 0:00 Uhr. Arno hatte Geburtstag. Dann tanzte ich mit dem Freund von dem Typen. Aber der ging dann mit einem anderen weg und ich sah sie dann bei zwei Mädchen stehen. Ich ärgerte mich und setzte mich erst mal hin. Arnos Bruder, Jörg, holte mich dann zum Tanzen. Wir gingen dann wieder hoch in die Sektbar. Norbert K. war dann auch da. Ich stand auch mal neben Arno und er legt den Arm um meine Schultern (unvorstellbar). Durch Zufall stand ich dann bei Volker R. und zwei Freunden. Nachdem wir „rausgeworfen“ worden waren, gingen wir noch mal zu dem einen Typen. Mir war dann aber hundeelend. Volker und der andere gingen dann, der dritte brachte mich nach Hause, fragte mich, ob ich Sonntag mitkommen wolle zum Schlittschuhlaufen. Ich war begeistert (aber nur wegen dem Schlittschuhlaufen) und sagte ja. Zum Glück regnete es am Sonntag. Sie wollten mich abholen. Aber ich war nicht zu Hause, sondern mit Mutti in Rüsselsheim. HaHa!!!

Samstag, 15.11.80

Nachmittags Volleyballspiele der Herren I und von uns zu Hause. Wir holten natürlich wieder 4 Punkte. Die Männer auch. Ich hatte mich besonders auf Christof gefreut. Ich finde ihn immer noch (oder wieder) ganz süß. Anschließend waren wir noch mal kurz im Eigenheim. Sonst nichts besonderes.
Sabine im Herbst 1980

Abgelegt unter:

Top