Oktober 2013

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Neue Sitzmöbel

Gestern musste ich sehr früh aufstehen, denn die Sofas sollten geliefert werden. Der bei der Bestellung angegebene voraussichtliche Liefertermin wurde letzte Woche per Post bestätigt. Das hatte ja schon mal gut geklappt! Aber wie das bei Speditionen so ist, bekommt man ein Zeitfenster für die Lieferung. Bei uns war es der Zeitraum zwischen 7 und 14 Uhr. Es blieb mir also nichts anderes übrig, als kurz nach sechs aufzustehen. Mein Körper wollte das aber gar nicht und bestrafte mich trotz des Morgenkaffees mit elender Müdigkeit bis hin zu leichter Übelkeit. Ich hätte mich so gern noch einmal hingelegt, traute mich aber nicht einmal, mich auf Sofa zu legen. Ich wäre garantiert eingeschlafen und dann hätte es an der Tür geklingelt. Mein Wunsch, unsere Sofas würden zu den ersten Auslieferungen der Tour gehören, erfüllte sich leider nicht. Um 13 Uhr rief der Fahrer an und erklärte, er würde es auf keinen Fall bis 14 Uhr schaffen. Um 15 Uhr traf er schließlich ein. Und da stehen die Sofapakete vor der Tür:

Der Aufbau wäre sogar noch mit drin gewesen, davon war ich gar nicht ausgegangen, denn es stand nirgendwo geschrieben. Jedoch standen die alten Sofas noch an ihrem Platz, es hätte ja sein können, die Lieferung verschiebt sich um einen Tag. Ich verzichtete daher auf den Aufbauservice, das würde der Mann des Hauses schon machen. Als Vorbereitung schob ich die alten Sitzmöbel zur Seite, fuhr mit dem Staubsauber über den Teppichboden, entfernte die äußere Verpackung der neuen Sofas und packte dann schon einmal die Armlehnen aus.
Als der Mann des Hauses von der Arbeit kam, schoben wir erst einmal die alten Sofas raus und dann baute er in kurzer Zeit die neuen zusammen. Überraschenderweise sind sie größer als die alten. Gemessen hatte ich es nicht, im Schwedenladen wirkten sie gar nicht so groß und ich dachte mir ein Zweiersofa ist ein Zweiersofa und da gibt es keine großen Unterschiede – ebenso beim Dreiersofa. Nun gut, dann haben wir jetzt eben keinen Durchgang mehr zwischen den Sofas zur Terrassentür, daran wird man sich wohl gewöhnen. Dafür haben wir jetzt einen erheblich gesteigerten Sitzkomfort.
Da die Lieferung so spät kam, konnte ich erst heute die Kissen dazu kaufen. Diese Punktekissen hatten mir schon damals beim Sofa anschauen auf Anhieb gefallen, die musste ich unbedingt haben. Für das „Männersofa“ wählte ich die Variante mit den Karos.

Abgelegt unter:

Donnerstag, 24. Oktober 2013

In zwei Monaten ist Weihnachten

Vermutlich wurde dies heute Morgen von einem Radiosender verkündet, bevor „Last Christmas“ gespielt wurde. Ich kann es nur vermuten, denn ich geriet beim Schalten durch die Sender zufällig mitten in das Lied. Immerhin konnte ich dann meine Kollegen zur Begrüßung über das baldige Weihnachtsfest informieren. Da es Lebkuchen und Konsorten bereits seit Ende August zu kaufen gibt, könnte man ja sonst glatt übersehen, dass Weihnachten am 24. Dezember ist. Wie gut, dass uns dieses Liedchen aus dem Jahr 1984 immer wieder zuverlässig daran erinnert!

Abgelegt unter:

Top