April 2013

Montag, 1. April 2013

Stars im Garten

Wie ich vor einiger Zeit schon berichtete, ist die Vogelwelt in unserem kleinen Garten recht bunt geworden. Vor einigen Tagen entdeckte ich morgens eine Gruppe von etwa fünf bis sieben amselartigen Vögeln auf dem Rasen unter der Futterstation. Leider war ausgerechnet in dem Moment der Akku meiner Superzoomkamera leer, sodass ich zur „Großen“ greifen musste. Durch das mangelnde Licht und die Entfernung waren die Fotos recht undeutlich und ich konnte nichts damit anfangen.
Aber sie kamen wieder und dieses Mal war ich vorbereitet. Die Fotos sind zwar auch nicht superscharf geworden – ohne Stativ wackelt man doch gewaltig –, aber endlich konnte ich nachforschen, um was es sich da handelte.

Ich konnte es kaum glauben, es sind Stare! Ich wusste nicht, dass sie solch ein bunt schillerndes Gefieder besitzen, hätte sie bis dahin immer unter schwarz/grau eingeordnet.

Viel bessere Fotos findet man zuhauf im Internet, zum Beispiel dieses hier: Sturnus vulgaris

Abgelegt unter:

Freitag, 12. April 2013

Fahrende Haare

Kürzlich stand ich an einer Ampel hinter dem Auto eines mobilen Friseurservices. „Haare auf Rädern“ nannten sie sich. Unwillkürlich musste ich als erstes an „Essen auf Rädern“ denken und automatisch ergab sich in meinem Kopf die unappetitliche Kombination von Haaren im Essen. Mein zweiter Gedanke war, dass es sich ja gar nicht um rollende Haare, sondern eher um rollende Scheren handelte. Die Haare warten schließlich zu Hause bei den Kunden.

Abgelegt unter:

Mittwoch, 17. April 2013

Völlig überholt

Von 2002 bis 2005 schrieb ich ein Gartentagebuch, das ich als Weblog mit WordPress betrieb. Es stand und steht immer noch im Netz, obwohl ich seit vielen Jahren dort keine neuen Einträge mehr gemacht habe. Leider habe ich auch seitdem keine Software-Updates gemacht, und das rächte sich jetzt. Plötzlich erschienen eine Menge Fehlermeldungen, die vor allem das Wörtchen „deprecated“ enthielten. Ich konnte mich nicht einmal mehr als Administrator anmelden, um die Installation zu aktualisieren. Und nun? Immerhin kam ich schnell auf eine einfache Lösung: Ich kopierte die WordPress-Dateien meiner Tagebücher in den Garten-Ordner, verknüpfte diese mit der richtigen Datenbank und schon konnte ich mich wieder anmelden und eine Aktualisierung durchführen. Allerdings musste ich ein neues Design auswählen, da das bisherige wohl völlig veraltet war und wieder dieselben Fehlermeldungen produzierte. Die „neuen“ Gartenwege gefallen mir nun so gut, dass ich es schade finde, dort nicht weitergeschrieben zu haben. Nun ja, sollte mir irgendwann langweilig sein, könnte ich ja die Garten-Einträge aus meinen Tagebüchern dorthin kopieren …

Und als ich diesen (in Word vorgeschriebenen) Eintrag veröffentlichen wollte, bemerkte ich, dass ich gar keine Rechte mehr dazu hatte. Irgendein Umstand hatte meine Administratorberechtigungen eingeschränkt, ich vermute, in der Datenbank muss etwas kaputtgegangen sein. Oder es lag an einem Update oder der Umstellung auf PHP5 oder vielleicht auch an der Herumkopiererei zwischen diesem und dem Gartentagebuch. Wer weiß, was dabei in einer Datenbank passiert … Da ich nun nicht wöchentlich eine Sicherung vornehme – ähem, die letzte habe ich im Februar 2012 gemacht –, hätte ich viel verloren, wenn ich dieses alte Backup importieren würde. Mal davon abgesehen, ob es überhaupt funktionieren würde, denn so etwas war bisher noch nie nötig gewesen und ich habe deswegen keine Erfahrung damit.
Um es kurz zu machen: Es endete nach vielem Ausprobieren damit, dass ich eine neue Datenbank angelegt habe und die Tabellen und Daten mit Ausnahme der User-Tabelle in mehreren Schritten importiert habe (und dazwischen immer schön Sicherungen angelegt!). Lediglich die vorhandenen Besucherstatistiken kriege ich nicht hochgeladen, aber das ist auch egal, ist ja nur für mich zum Nachschauen, wer zu Besuch war. Im Moment sieht es so aus, als ob alles wieder funktioniert. Die „Gartenwege“ sind allerdings bei der Neuinstallation erst einmal unter den Tisch gefallen, vielleicht kommen sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder dazu. Ansonsten habe ich wieder einmal viele Dinge gelernt. Richtig Ahnung von SQL-Datenbanken habe ich natürlich nicht, aber ich weiß nun, dass und wie ich Daten importiere. Nach einigen „Access denied“-Meldungen am Anfang glaubte ich nämlich schon, nicht einmal das wäre möglich. Doch es war unlogisch, denn wenn ich Datenbanken anlegen und verwenden kann, muss ich sie auch verwalten dürfen.

Abgelegt unter:

Montag, 22. April 2013

Bine in der Bahn

Schon beim letzten Tanken wunderte ich mich über einen leicht erhöhten Benzinverbrauch. Nicht viel, aber doch ein wenig mehr als die letzten sechs Jahre. Am Freitag bemerkte ich beim Einkaufen einen kleinen Fleck unter dem Auto und nach dem Einkauf zu Hause auch wieder. Also fuhr ich gleich zur Werkstatt um die Ecke, wo man einen defekten Kraftstofffilter diagnostizierte. Wegen des großen Andrangs zum Reifenwechsel konnte der neue Filter erst heute eingebaut werden. So brachte mich also der Mann des Hauses morgens zur Arbeit und am Nachmittag fuhr ich mit der Bahn zum vereinbarten Treffpunkt. Als absoluter Selten-Bahn-Fahrer war ich natürlich viel zu früh dran und hatte daher Zeit, in der Station unter dem Kröpcke ein paar Fotos zu machen.

Abgelegt unter:

Samstag, 27. April 2013

Hannovers Gehirn

Schon lange Zeit wollte ich einmal Hannovers „Gehirn“, das International Neuroscience Institut – kurz INI – fotografieren. Heute war ich zufälligerweise in der Nähe, hatte zwar nur die Kompaktkamera dabei und das Licht war auch nicht optimal, aber für ein paar erste Fotos sollte das reichen.

Die Form des Gebäudes ist ja wirklich interessant, und mit besseren Lichtverhältnissen oder bei einem innen beleuchteten Gebäude lassen sich noch viel eindrucksvollere Aufnahmen machen.

Abgelegt unter:

Top