Juni 1997

Sonntag, 1. Juni 1997

Anfang Juni hatte ich eine Woche Urlaub. Ursprünglich wollte ich eigentlich wegfahren, aber ich konnte mich dann doch nicht dazu aufraffen, allein irgendwo hinzufahren. Also blieb ich zu Hause, strich mein Arbeitszimmer in türkis und räumte den Schreibtisch auf die andere Seite. Jetzt gefiel es mir wesentlich besser.
Und immer wieder war ich abends im AOL-Chat.
Dort lernte ich dann eines Abends Til aus Frankfurt kennen. Wir hatten sehr schöne und interessante Online-Unterhaltungen. In einem dieser Gespräche erwähnte ich, dass die Kommunikation auf diesem Weg manchmal zu Missverständnissen führen kann und dass ich auch schwierig sein kann. Vor allem nachts ab 3 Uhr. Da ihn das sehr interessierte, verabredeten wir uns von Freitag auf Samstag nachts um 3 Uhr zu einem Chat.
Es war dann auch wirklich sehr spannend. Wir schrieben uns viele Dinge, die wir bisher erlebt hatten. Das Ganze dauerte bis ungefähr sieben Uhr morgens. Wir hatten im Laufe des Monats viele intensive und auch vielversprechende Gespräche. Vor dem ersten Treffen hatte ich ihm sogar ein ganz aktuelles Foto geschickt. Als ich dann bei ihm vor der Tür stand, war sein erster Satz: „Genau wie auf dem Foto.“ Merkwürdigerweise liefen unsere Life-Dates immer ganz anders ab, als nach den Online-Dates anzunehmen gewesen wäre. Sie waren ganz „nett“, mehr aber nicht. Ich bin nie dahinter gekommen, warum das so war.
Einmal war mein Ex als Frau „verkleidet“ im Chat-Raum „Darmstadt“ und meinte, mich anquatschen zu müssen. Aber ich habe ihn erkannt: an der Art der Antworten, die er mir gab, sie waren immer dermaßen unfreundlich, so schreibt keine Frau.

Abgelegt unter:

Top