Posted on 9 August 1983 at 17:10 in Dies & das.

TEMPI PASSATI!
Nach B. kam Schorsch. Und zwar am 26./27.03. Volleyballparty.
Es war eine gute Zeit. Aber vorbei. Doch ich bin ihm dankbar. Durch ihn habe ich eine Menge Leute kennengelernt. Eine Clique, mit der man etwas anfangen kann. Besonders zwei Freundinnen, Petra und Heike. Es ist schön. Inzwischen kamen wir durch Petra (weil sie mit Jürgen zusammen war und mit Mario (noch) zu den VFR-Fußballern. Ich war in Erich verliebt. Er auch in mich. Eine Woche. Aber er war über seine Ex-Freundin noch nicht weg und ich nicht über Schorsch. Ich habe mich sehr bemüht. Aber zwingen kann ich ihn nicht. Ich will auch nicht mehr. Besuche Schorsch trotzdem gern. War heute auch kurz bei ihm. Aber er war fertig, weil er die Nacht vorher mit Locker und Friedel durchgemacht hat. Er hat wohl (mehr oder weniger) eine Freundin (Ex vom Bund) in Sontra. War mit Fellini jetzt schon zweimal dort. Macht nichts. Ich bin verliebt!!!
In Marco aus Belgien. Habe ihn durch die Arbeit kennengelernt. FT und QI – Computer. Er und Greg aus London wollten am 05. Juni schon nach Frankfurt kommen, aber es hat nicht geklappt. Dann wollte ich am 23.07. nach London fliegen. Man hat mir kein Ticket genehmigt. Wir treffen uns nun am 20.08. in Hasselt (Belgien) bei Marco. Ich fahre mit dem Auto. Das heißt, morgen werde ich den Chef fragen. Wenn ich ein Ticket bekomme, fliege ich natürlich. Super!!! Petra möchte auch mit, aber ich fahre lieber allein. Mein Kollege Raul meinte, ich solle mir ein Foto schicken lassen. Gestern habe ich es bekommen. Er sieht sehr nett aus. Total untertrieben. Ich bin schon wahnsinnig verliebt. Und dann diese Probleme heute. Zuerst war alles o.k. Raul fand ihn auch sehr nett auf dem Foto. Wir haben QI’s geschickt. Nur Späße gemacht. Raul hat ihn eingeladen nach Frankfurt. Marco schrieb mir dann (auf französisch) Raul sei schwul, deshalb habe er ihn eingeladen. Ich verstand das Wort natürlich nicht und fragte blöderweise Raul. Das war (fast) das Ende!! Er hat sich total aufgeregt. Ich sollte diesem Herrn nie mehr schreiben. Nahm das QI mit. Sollten wir uns jemals wieder schreiben, so werde er es an die Direktion der Sabena schicken. Ich war ehrlich fix und fertig. Mir war richtig schlecht. Endlich, um 15:45 ist er gegangen. Ich habe natürlich an Marco geschrieben. Als er noch nicht da war, an Greg. Der beruhigte mich schon etwas. Ich weiß natürlich, daß das nur ein Witz sein sollte (wenn auch ein schlechter), aber Raul? Ich glaube, er als Südamerikaner kann das nicht vertragen. Jedenfalls fühlte ich mich abends wieder sehr gut. Ich hatte mir mittags die „Platinum“ von Mike Oldfield gekauft. Das hilft natürlich auch sehr. Marco ist ein Bowie-Fan. He told me. Eigentlich heißt er Marc. Wird aber auch Macho Marco genannt. Hoffentlich ist das übertrieben. Heute morgen fragte er mich schon, ob ich das Foto in mein Schlafzimmer gehängt habe. Leider mußte ich ihm mitteilen, daß ich keines habe. Oh Marc! Ich bin gespannt auf unser Treffen! Verliebt, verliebt, verliebt. Tausendmal verliebt!
Morgen muß ich bis nachmittags halb vier warten, bis ich ihm schreiben kann. Ich möchte nicht, daß er wieder Schwierigkeiten bekommt. Die hatte er schon einmal wegen seiner bösen Witze im FT. Ein frecher Kerl. Unmöglich. Aber das muß sein. Genau das Gegenteil von Schorsch.

Donnerstag, 18.08.83

Endlich hat mir mein Chef den Ticketantrag doch unterschrieben. Petra war schon ganz enttäuscht. Ich erzählte es ihr am Samstag auf der Treburer Kerb. Schorsch war auch da, mit Fellini. Aber er war ziemlich agressiv an dem Abend. Hatte auch zuviel getrunken. Die Conny S., die ich bei der Meisterschaftsfeier im Festzelt beinahe erschlagen hätte, hing auch wieder an ihm. Aber ich kenne sie jetzt. Blöde Kuh. Die macht das bei jedem.
Nun bekomme ich doch kein Ticket. Weil Lufthansa auch nach dem Einstellungstermin fragt. Blöd. Ich fahre also allein. Petra glaubt noch, daß ich fliege. Sie muß sowieso morgen länger arbeiten. Und ich will schon um halb sechs oder sechs fahren.
Am Samstag fragte ich Schorsch, wann er diese Woche zu Hause sei. Er meinte, eigentlich jeden Abend. Heute hatte ich endlich Zeit. Aber er war natürlich gerade weg. Egal. Ich hatte sowieso nichts besseres vor. Ich freue mich jetzt auf morgen. Ich treffe Marc ca. um 21:00 Uhr an der Autobahnausfahrt. Bin mal gespannt. Anschließend fahren wir nach Brüssel und holen Greg vom Flughafen ab. Ich glaube, es wird bestimmt sehr lustig.

Freitag, 19.08.83

Spätnachmittags losgefahren. Zum Wochenende bei Marc in Hasselt mit Greg/London.

Montag, 22.08.83

Bin nachmittags erst zurückgekommen (war leider sooo krank). Abends mit Petra in Rüsselsheim auf der Kerb.

Kommentar schreiben

Einen Kommentar hinterlassen


Top