Dezember 1975

Montag, 15. Dezember 1975

Dezember 1975

Als erstes mal: ich habe Ute sozusagen ausgequetscht. Joachims Freund heißt Arno H., wohnt in Trebur, L.str. 11. Ute sagt aber, er sieht so blöd aus, „daß einem alles vergeht“. Aber das ist egal.
Freitag waren wir mit der Landjugend im Frankfurter Kunsteisstadion. Es war toll, wunderschön. Dort habe ich einen Jungen gesehen, der ist süß, blond, blauäugig und kann gut Schlittschuhlaufen (im Gegensatz zu mir. Aber ich muß eben noch ein bißchen üben). Dann, beim rausgehen, ging er an mir vorbei. Er sah mich an, wie mich noch nie ein Junge angesehen hatte. Er sieht zwar nicht (besonders) gut aus, aber er ist süß. Ich muß ihn wiedersehen. Nach Weihnachten fahren wir ja mal hin, vielleicht auch mit der Landjugend nächstes Jahr.

Samstag, 27.12.75

Ich kann jetzt nicht viel schreiben, weil ich so unglücklich bin. Am Donnerstag, beim WF, habe ich mich in einen Jungen aus Nauheim verliebt. Er tanzte einmal mit mir. Gestern, bei den Preachers, war er nicht da. Ich muß ihn wiedersehen, sonst weiß ich nicht, was ich machen soll.

Abgelegt unter:

Top